Rechtsanwältin Astrid Elbers 2017-12-13T11:25:12+00:00

Rechtsanwältin Astrid Elbers

Astrid Elberswurde in Düsseldorf geboren und ist verheiratet.

Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau bei der HENKEL KGaA mehrjährige Tätigkeit als Personalleiterin eines Joint Ventures der Henkel KGaA und der Hercules Inc. Danach Aufnahme des Studiums der Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Im Anschluss daran Referendariat beim Landgericht Düsseldorf.

Seit November 2008 tätig als Rechtsanwältin.

Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Arbeitsrecht. Aufgrund ihrer jahrelangen praktischen Erfahrungen kann Frau Elbers auf fundierte Kenntnisse im Individual- und im Kollektivarbeitsrecht zurückgreifen. Sie ist sowohl forensisch als auch beratend tätig.

Weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das Erbrecht. Frau Elbers berät Sie in allen Bereichen des Erbrechts außergerichtlich und gerichtlich. Hierzu zählen z.B. die Errichtung und Abwicklung von Testamenten und Erbverträgen bis hin zur Testamentsvollstreckung.

Im Bereich des Mietrechts hat Frau Elbers sich auf das Thema Betriebskosten spezialisiert insbesondere die Beratung von Großvermietern, u.a. bei der Umstellung von Inklusivmieten und Betriebskostenpauschalen auf verbrauchsabhängige Abrechnung.

Darüber hinaus ist Frau Elbers als Notarvertreterin tätig.

Letzte Beiträge

Astrid Elbers BGH: Bearbeitungsgebühren auch bei Unternehmenskrediten unzulässig 12. Dezember 2017 by Rechtsanwältin Astrid Elbers - Der Bundesgerichtshof hat am 04.07.2017 entschieden, dass formularmäßig vereinbarte Bearbeitungsgebühren auch bei Unternehmenskrediten unzulässig sind. Wie bereits bei den Verbraucherkrediten, können diese Gebühren nun zurückverlangt werden. Da die Rückforderung der Verjährung unterliegt, können nur Bearbeitungsgebühren für Kredite ab 2014 zurückgefordert werden. Pressemitteilung Nr. 104/2017

Ältere Beiträge von Rechtsanwalt Elbers >>